Buddha
landscape-galerie-logo 02

ausstellungskatalog






sich und seine umwelt ins szene zu setzen und im bild festzuhalten gehört für uns längst zum nomalen alltag. nur als kuratorin oder als kurator eines museums macht man sich über die fotografie noch gedanken. schliesslich gehört es zum auftrag, kunst – in welcher form auch immer – zu hinterfragen und die gewonnenen erkenntnisse den besucherinnen und besuchern in attraktiven ausstellungen zu vermitteln.

wer kein eigenes museum besitzt hat es hingegen schwer, sich mit fotografie in der öffentlichkeit zu präsentieren. die gruppe der interessierten ist einfach zu klein und ein privates museum ohne gönner und sponsoren nicht zu finanzieren.



um nicht ganz auf eine präsentation verzichten zu müssen kamen wir auf die idee, eine kleine virtuelle galerie einzurichten. ein «angedachtes» haus mit foyer, galerie und einer dokumentation. in ihm sollen bilder aus dem streifzüger-bildarchiv mit aufnahmen aus der zeit von 2010 bis 2020 gezeigt werden.

in den räumen stehen landschaft und spirit im mittelpunkt, verknüpft mit weiteren/anderen fix- und ankerpunkten. es geht dabei um kleinere und grössere biotope, traumschöne gegenden, urbane orte, natur, gärten und parks, spezielle objekte und natürlich auch um fotografie als solche.

darüber hinaus kommt auch vernünftiges verhalten unserer umwelt gegenüber zum zug. der druck auf noch intakte gegenden nimmt pandemiebedingt leider zu und paart sich mit einem freizeitverhalten, das immer weniger rücksicht kennt.


fortsetzung